Unsere kriminell spannenden Buchtipps aus der leseumwelt

 

"Tatort Wald" >> Claus-Peter Lieckfield (Westend): Angesicht von Klimawandel-Jahrhundertfluten wird offenkundig, wie wichtig die Wasserspeicherkraft naturnaher Wälder ist. Doch diese notwendigen Wälder wachsen nicht nach, weil es die hocheffektive Lobby einer winzigen Minderheit, - der 'waidgerechten Jäger' - schafft, ihre Belange durchzusetzen. - Ein Sachbuch, spannend wie ein Krimi!

"Rette die Smaragdschlucht" >> Cornelia Franz (Gulliver): Leon kann kaum glauben, was sein Hund Bulli da anschleppt. Eine tote Ente! Ausgerechnet hier in der Smaragdschlucht, dem Naturschutzgebiet am Stadtrand. Als Bulli daraufhin krank wird und Luisa und Leon Totenkopffässer in der Schlucht entdecken, beschließen sie zu handeln. Aber wie? – Die Entscheidung überlässt dieser Öko-Krimi für Jugendliche auf spannende Weise den Lesenden selbst.

"Die grünen Piraten - Giftgefahr unter Wasser" >>  Andrea Poßberg & Corinna Böckmann (Südpol): Eine Bürgerinitiative kämpft dafür, den einbetonierten Elsbach wieder in seinen natürlichen Flusslauf zurückzuführen. Als die Grünen Piraten bei einer Paddeltour massenhaft tote Fische entdecken, werden sie unversehens in den Tumult hineingezogen. Wer hat die Fische vergiftet? Was schüttet Bauer Seltmann heimlich in den Fluss? Und dann sind da auch noch seltsame Drohbriefe im Spiel. - Ein spannender Ökokrimi für Kinder. 

"Das Komplott der Senatoren" >> Hansjörg Anderegg (AAVVAA): Senator O Sullivan sitzt tot in seiner Bibliothek. Seinem einzigen Sohn Lee bleibt keine Zeit, sich um den Nachlass des Mannes zu kümmern, der ihm nie wirklich Vater war. Die vielversprechende neue Technologie seiner eigenen Firma zur Meerwasserentsalzung kommt genau zur richtigen Zeit auf den Markt, denn Dürre und Wassermangel rund um den Globus nehmen katastrophale Ausmaße an. Das Klima gerät in einem Tempo aus den Fugen, das niemand erwartet hat. Ein Öko-Thriller vom Feinsten.

Aufgrund der hohen Nachfrage des Malwettbewerbs "Mein liebstes leseumwelt-Buch" starten wir 2018 einen weiteren Durchgang. 

Ziel der Aktion ist, den Kontakt der Bibliotheken mit den örtlichen Volksschulen herzustellen bzw. zu intensivieren.

Im Herbst hat der Wettbewerb bereits in diesen leseumwelt-Bibliotheken gestartet:

  • o  Stadtbibliothek Waidhofen a/d Ybbs
  • o  Gemeindebücherei Kottingbrunn
  • o  Öffentliche Bücherei der Pfarre Nappersdorf
  • o  Pfarr- und Gemeindebibliothek Inzersdorf-Getzersdorf
  • o  KPH Campus-Bibliothek Krems-Mitterau

 

Durch die Nutzung der leseumwelt im Rahmen des Unterrichts wird das Interesse der Kinder für umweltrelevante Medien und die Auseinandersetzung mit Umweltthemen gefördert.

Die zusätzliche Einbindung von Gemeinde (BürgermeisterIn, Umweltgemeinderäte) und/oder Pfarre (Pfarrer, Umwelt-Pfarrgemeinderäte, Schöpfungsverantwortliche) stärkt das gesamte Netzwerk der Bibliotheken und die leseumwelt rückt wieder ins Bewusstsein und Rampenlicht.
Attraktiver Klassenpreis: leseumwelt verlost einen Klimabündnis-Schulworkshop
nach Wahl oder einen exklusiven Besuch von Kasperl und der Klimafee!

Ausführliche Informationen finden Sie hier.

"Liebe Erde, ich beschütze dich" >> Detlev Jöckers bunte Liederwelt .
14 Kinder-Lieder führen auf spielerisch-unterhaltsame Weise, positiv anregend und absolut kindgemäß an die Themen Klima- und Umweltschutz heran; sie wollen die Kinder stark für eine bessere Welt machen.

"Konferenz der Tiere" (Constantin Film)
Der durch Erich Kästners Erzählung (1949) inspirierte Film ist allzeit aktuell und kommt nicht nur bei den jüngsten ZuschauerInnen gut an, auch Erwachsene sehen sich in ihm herzlich unterhalten und dürften sogar noch eine ganze Menge über sich selbst dazu lernen.

"Evolution oder das Rätsel von allem was lebt" >> Jan Paul Schutten
Was ist Leben? Wie wird ein Bakterium zum Blauwal? Was ist DNA und warum kommt sie immer in Krimis vor? Lebt Salz? Warum brauchte Darwin zwanzig Jahre für sein Buch? Das sind nur einige der enthaltenen Rätsel. Jan Paul Schutten stellt in seinem Bestseller nicht nur äußerst spannende Fragen, die er auf einfache und packende Weise beantwortet, er vermittelt dem Leser auch überaus humorvoll, warum Evolution etwas mit ihm zu tun hat. Floor Rieder hat das prächtig ausgestattete Buch ebenso augenzwinkernd illustriert.

"Das neue GEO Quiz" (Kosmos)
ab 12 Jahren begeistert auch Erwachsene. Auf jeder Karte wird das Geschehen beschrieben, eine Frage wird gestellt und dann stehen 4 Antworten zur Auswahl. Leicht wird es nicht: Viele Dinge können Sie wissen, aber einige vielleicht erraten.

 

Der Herbst ist eine gute Zeit zum Zusammenkommen in den Bibliotheken und Austauschen bei einer kleinen Stärkung. Wie bereits erwähnt ist die leseumwelt im Herbst bei den regionalen Treffen der Pfarr- und Gemeindebibliotheken unterwegs und liefert einen kleinen "Check up" zu aktuellen Nachhaltigkeitsthemen und Projekten. Hier noch ein paar Eindrücke ...

... in Wiener Neustadt (Foto: komm.bib)

 

... in Reisenberg (Foto: Komm.bib)

 

... in Großschönau (Foto: Walter Falkensteiner)

 

... in Texing (Foto: Walter Falkensteiner)

Eine der leseumwelt-Bücherboxen ist nach Haslau-Maria Ellend gewandert und erfreut dort die Leserinnen und Leser:

"Symbiosen. Das erstaunliche Miteinander in der Natur" >> Johann Brandstetter und Josef H. Reichholf
Symbiosen gehören zu den erstaunlichsten Phänomenen der Natur. Dieses Buch erklärt die wechselseitigen Bündnisse verschiedener Lebewesen und lädt zum Entdecken der bunten Formen des fantastischen Miteinanders ein. Es unterstreicht durch den einen liebevollen Blick, wie zerbrechlich die gewachsenen Kooperationen sind, die das Überleben so vieler Lebensformen sichern. Dabei wird sinnlich erfahrbar, welche Achtsamkeit wir der Natur und uns als ihrem Bestandteil schuldig sind - denn im wirklichen Leben ist niemand eine Insel für sich allein.

"Ein Brief für die Welt: Die Enzyklika Laudato si von Papst Franziskus für Kinder erklärt" >> Hubert Gaisbauer
In 23 Briefen gelingt es dem Autor anhand ausgewählter Originalstellen die wesentlichen Punkte aus dieser Enzyklika darzulegen, sie herunterzubrechen, an den Alltag anzubinden und im Leben der Kinder zu verankern.

"Komm, wir fliegen zum Mond. Die großen Abenteuer von Fünkchen und Zirps" >> Alison McGhee
Eine Mut-Geschichte von kleinen Tieren mit großen Träumen, und von zahlreichen Sonderlingen, die über die Mauern ihrer Welt hinausblicken. Für kleine und große Insektenfreunde ein besonderes (Vor-)Leseereignis.

"Ethischer Welthandel: Alternativen zu TIPP, CETA & Co" >> Christian Felber
Wie kann ein Miteinander in der Wirtschaft funktionieren? Der Gründer der Gemeinwohl-Ökonomie-Bewegung widmet sich in diesem aktuellen leseumwelt-Buch möglichen Alternativen zu TTIP, WTO & Co.

Die leseumwelt war am 4. November zu Gast am Landesbüchereitag in Zwettl rund ums Thema Lesekultur. Neben spannenden Vorträgen und Workshops ergaben sich interessante Begegnungen und Gespräche. 

Die leseumwelt präsentierte Nachhaltigkeits-Magazine, den NÖ Veranstaltungsscheck und eine Auswahl an Büchern für das nächste und letzte Medienpaket.

Die Pausen boten neben allerlei Köstlichkeiten auch Zeit und Raum für Gespräche und intensiven Austausch.

Zu gewinnen gab es auch Einiges. Die leseumwelt verloste eine Bücherbox mit 22 Büchern.

Die leseumwelt wurde von Komm.Bib (dem NÖ Fachverband für Kommunale Bibliotheken) und dem Kibi (Kirchliches Bibliothekswerk Wien) bzw. der Bibliotheksfachstelle der Erzdiözese St. Pölten zu den regionalen Vernetzungstreffen der Bibliotheken eingeladen.

Unter dem Titel "Check up & News" stellen wir Nachhaltigkeitsmagazine vor, die das Bibliotheksangebot ergänzen können, bringen einen Überblick über die Sustainable Development Goals (SDGs) und tauschen uns über gelingende Kooperationen aus. 

Für nicht-leseumwelt-Bibliotheken gibt es auch die Gelegenheit eine Auswahl der leseumwelt auf Zeit zu gewinnen, in Form einer Bücherbox.

Hier ein Eindruck von den Treffen in Drösing (4.10.), Reisenberg (7.10.) und Großschönau (24.10.). (Alle Fotos: © Margit Meister)

 

"Der Geschmack von Laub und Erde: Wie ich versuchte als Tier zu leben" >> Charles Foster
Was fühlt ein Tier, wie lebt es und wie nimmt es seine Umwelt wahr? Um das herauszufinden, tritt Charles Foster ein faszinierendes Experiment an. In die scharfsinnige und witzige Schilderung seiner skurrilen Erfahrungen lässt er wissenswerte Fakten einfließen und stellt sie in den Kontext philosophischer Themen. Letztendlich geht es dabei auch um die eine Frage, was es bedeutet, Mensch zu sein.

"Komm mit durch den Wald" >> Susanne Riha
Wo konnte man den Geschmack von Laub und Erde besser erfahren als im Wald? Susanne Riha lädt Kinder auf eine Entdeckungstour im Naturwimmelbuch ein. Erst anschauen, und dann nix wie raus in den Wald!

"Aus Liebe zu den Pflanzen: Geschichten von Entdeckern, die die Welt veränderten" >> Stefano Mancuso
Ein neuer Blick für die Natur, leidenschaftliche Aufmerksamkeit und Forschergeist können unsere Vorstellung von der Welt verändern. Der Biologe Stefano Mancuso lässt in seinem neuen Buch Botaniker, Genetiker und Philosophen, aber auch Landwirte und schlichte Liebhaber aus fünf Jahrhunderten Revue passieren, denen aus inbrünstiger Beschäftigung mit der Welt der Pflanzen entscheidende Entdeckungen gelangen.

"Ökologischer Pflanzenschutz im naturnahen Garten" >> Natur im Garten (Hrsg.)
Das neue "Natur im Garten"-AV-Buch jetzt neu in der leseumwelt.

"Cleo und der total (un)coole Gartenclub" >> Stefanie Polák
Was tun, wenn einem die Jungs die Laune verhageln? Nicht grübeln, sondern gärtnern!
Ein Buch für Gartenfreund*innen ab 8, mit 10 tollen Gartentipps zum Pflanzen und Basteln.

Wie bereits angekündigt, machen sich die leseumwelt-Bücher auf die Reise. Jetzt haben wir von der Bibliothek Lanzenkirchen das erste "Urlaubsfoto" erhalten: 

Sieht ganz so aus, als ob sich die Bücherbox gut eingelebt hat. 

Wir wünschen viel Freude damit!

_______________________________________________________

Zur Erinnerung: Die leseumwelt wurde von Komm.Bib (dem NÖ Fachverband für Kommunale Bibliotheken) und dem Kibi (Kirchliches Bibliothekswerk Wien) bzw. der Bibliotheksfachstelle der Erzdiözese St. Pölten eingeladen zu den regionalen Vernetzungstreffen der Bibliotheken. Neben Check up & News gibt es dort auch die Gelegenheit für nicht-leseumwelt-Bibliotheken eine Auswahl der leseumwelt auf Zeit zu gewinnen.