Kreativwettbewerb 2018 für die 5. bis 13. Schulstufe


Das leseumwelt-Projektbüro veranstaltet 2018 den landesweiten Kreativwettbewerb „leseumwelt Spotlight“ für Schüler*innen der 5. bis 13. Schulstufe. Diese sind eingeladen, einen von 50 regionalen Büchertürmen der leseumwelt zu nutzen und Inhalte der Medien in einem Videoclip aufzuarbeiten.

Eingereicht werden können Videoclips (mindestens 30 Sekunden, maximal 2 Minuten), die einen leseumwelt-Buchtitel, ein Buchcover, einen Roman, ein Rezept, ein Experiment etc. aus einem leseumwelt-Buch kreativ und überzeugend in Szene setzen. Gerne auch musikalisch. Erlaubt ist prinzipiell vom Fotofilm über den Trailer bis zum Animationsfilm oder Musikvideo alles, was gefällt. Und den Anstand nicht verletzt.

Einreichfrist bis zum 31. Mai 2018

Die 3 überzeugendsten, kreativsten Einreichungen werden durch eine Expert*innen-Jury prämiert und mit actionreichen Klassenpreisen belohnt. Die Preisübergabe erfolgt öffentlichkeitswirksam durch die Landesabteilung Umwelt.Wissen in den jeweiligen leseumwelt-Bibliotheken.

leseumwelt Spotlight: Aus guten Gründen

o  Durch die Nutzung der leseumwelt im Rahmen des Unterrichts wird das Interesse der  Schüler*innen für Umweltthemen gefördert.

o  Die Kreativität der Schüler*innen wird herausgefordert und die Problemlöse- und Medienkompetenz im Team gesteigert.

Attraktive Klassenpreise: Kletterpark, Hochseilgarten oder Kanutour?  leseumwelt verlost erlebnispädagogische (Natur-)Ausflüge mit dem Extrakick. Für die ganze Klasse!

Alle Infos und Teilnahmebedingungen finden Sie in den Ausschreibungsunterlagen.

Fragen zum Wettbewerb beantwortet gerne das leseumwelt-Projektbüro bei Klimabündnis NÖ  |  3100 St. Pölten, Wiener Straße 35  |  Tel. 02742/26 9 67  |  info@leseumwelt.at

Im Dezember des Vorjahres startete der Malwettbewerb „Mein liebstes leseumwelt-Buch“ in der Stadtbibliothek Waidhofen. Vergangene Woche überreichten Bürgermeister Werner Krammer und Bibliothekarin Alexandra Tatzreiter den glücklichen GewinnerInnen ihre Preise.

In den vergangenen Monaten besuchten Schulklassen der Volksschule Plenkerstraße laufend die Stadtbibliothek, um den leseumwelt-Bücherturm zu entdecken. Alexandra Tatzreiter erklärte die Bibliothek und führte die Kinder an das Thema heran. Jedes Kind durfte sich aus dem Bücherturm sein Lieblingsbuch aussuchen, darin schmökern und im Anschluss eine Zeichnung darüber machen.

Nun wurden die besten drei Zeichnungen pro Klasse gekürt und Bürgermeister Krammer gratulierte den SchülerInnen zu ihren großartigen Leistungen: „Es freut mich, dass so viele Kinder an dieser Aktion teilgenommen und unsere Stadtbibliothek besucht haben. Jedes Buch ist etwas Besonderes, das sollten wir schätzen. Ihr habt gelernt, euch in einer Bibliothek zurechtzufinden und ganz nebenbei wirklich tolle Zeichnungen gemacht.“
Initiiert wurde diese Aktion von Umwelt.Wissen, der zentralen Anlaufstelle für Umweltbildung in Niederösterreich.

„Die prämierten Zeichnungen werden für einige Zeit in der Stadtbibliothek zu sehen sein und danach im Stadtarchiv aufbewahrt“, versprach Bibliothekarin Eva Zankl den begeisterten Kindern.
Für den ersten Platz erhielten die Kinder ein Memoryspiel, die zweiten Plätze bekamen ein Spiel zur Verfügung gestellt von der Sparkasse, sowie einen Eisgutschein im Wert von 5 Euro von der Firma Hartner. Für die Drittplatzierten gab es einen Gutschein der Stadtbibliothek über 5 Gratisausleihen. Außerdem erhielt jedes der teilnehmenden Kinder einen Button und eine Teilnahmeurkunde der leseumwelt.

Text: Mag. Cornelia Engleder

Die stolzen Siegerinnen und Sieger sowie eine Auswahl der tollen Zeichnungen.

Fotos: Alexandra Tatzreiter

In der Volksschule Hofstetten-Grünau geht der LESEBAZILLUS um. Im Gegensatz zu sonstigen Bazillen ist dieser friedvoll und bei den Schülern und Schülerinnen sehr beliebt.

Mit prall gefüllten Bücherkisten sorgen die Mitarbeiterinnen der Multimediathek Hofstetten-Grünau Elisabeth Kendler, Karin Fahrnberger und Karola Kendler auch in diesem Schuljahr wieder dafür, dass den Schulklassen der Lesestoff nicht ausgeht.

Anlässlich 5 Jahres-Jubiläum der leseumwelt wurden die Kinder- und Jugendbücher der leseumwelt in die Kisten gepackt und in die Volksschule verfrachtet. 

Fotos: Elisabeth Kendler

Unter allen teilnehmenden Klassen des Malwettbewerbs "Mein liebstes leseumwelt-Buch" wurde ein Klassenpreis verlost. Vergangene Woche fand die Ziehung statt: Dr. Ingeborg Höfner, Land NÖ (Sachgebietsleitung Umweltprojekte) hat die glücklichen Gewinner ermittelt.

 Es ist die Vorschulklasse der Volksschule Kottingbrunn

Die glücklichen Sieger können zwischen einem Klimabündnis-Workshop oder einem Besuch von Kasperl und der Klimafee Lila wählen.

Wir gratulieren sehr herzlich!

Herzlichen Dank auch der Gemeindebücherei Kottingbrunn für die Durchführung und Betreuung des Wettbewerbs mit über 160 Kindern!

"Magnus Mümmelgrün und der Löwenzahn-Alarm" - "Magnus Mümmelgrün und die verschwundenen Raupen"

Ein aufgewecktes Meerschweinchen hat in einer Löwenzahn-Krise die rettende Idee und und wird zum Gärtner. In Band 2 hat es dann mit gefräßigen Raupen zu kämpfen. Der dritte Band rund um ein recyceltes Fahrrad ist bisher leider nicht übersetzt worden. Die Bücher von Charlotte Middleton (nein, nicht die Prinzessin) sind bei Gerstenberg erschienen.

"Basteln und experimentieren"

Auch für kreative Geister gibt es eine Kinderbuchserie in der leseumwelt. Rolf Behringer lädt ein zum "Basteln und experimentieren mit Windenergie". Oder mit Solarenergie. Oder mit Wasserkraft. Letzeres befindet sich allerdings nicht in unseren Büchertürmen. Verlag Velber.

"Mein erstes ..."

Unter dem Titel "Mein erstes" (bzw. jetzt neu "Mein erster Naturführer") bietet Kosmos eine ganze Reihe von ersten Natur-, Tier- und Pflanzenführern für Kinder an. Im leseumwelt-Angebot: "Was blüht denn da?" und "Welches Tier ist das". Ganz nach dem Motto "Entdecken, erkennen, erleben".

"Die Grünen Piraten"

6 Bände der Umwelt-Kinderkrimireihe von Andrea Poßberg und Corinna Böckmann sind bisher erschienen, 3 davon gibt es in der leseumwelt: "Giftgefahr unter Wasser", "Greifvögel in der Falle" und "Diebstahl der Bienenvölker". Empfohlen vom WWF Kinderprogramm Young Panda. Mehr dazu unter http://www.suedpol-verlag.de/die-gruenen-piraten.html

Auch die Volksschule Weiden durchstöberte den Bücherturm der Gemeindebibliothek nach den liebsten leseumwelt-Büchern der Kinder. Danach wurde eifrig gemalt. Die besten Bilder wurden anschließend im Beisein der Eltern und Gemeindevertreter in der Volksschule ausgezeichnet. Auch die NÖN berichtete über die gelungene Veranstaltung.

Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten für die liebevoll betreute Umsetzung unseres Malwettbewerbs in Weiden!

N√ĖN-Beitrag zur Preisverleihung

Hier noch ein ein paar Eindrücke von der Preisverleihung (Fotocredit: Johann Fuchs):

Kinder bei der Preisverleihung in Weiden

Bilderausstellung Malwettbewerb WeidenPreisverleihung Malwettbewerb WeidenPreisverleihung Malwettbewerb Weiden

Die Gemeindebücherei Kottingbrunn ist eine der leseumwelt-Bibliotheken, die seit Herbst am Malwettbewerb "Mein liebstes leseumwelt-Buch" mitmachten. Die gesamte Volksschule Kottingbrunn, also etwa 140 Kinder, durchstöberte den Bücherturm, schmökerte in Umweltmedien und zeichnete anschließend ihr liebstes leseumwelt-Buch. 

Am vergangenen Samstag, den 24.2. fand im Festsaal des Schlosses Kottingbrunn die Siegerehrung statt, eröffnet durch Bürgermeister Dr. Christian Macho.  Das Programm wurde von der Musikschule Kottingbrunn musikalisch begleitet.

Hier die ersten Eindrücke von der Preisverleihung. Weitere Fotos folgen!

alle Fotos: Gemeindebücherei Kottingbrunn

Außerdem war Aura Media TV vor Ort dabei und hat einen 3minütigen Video-Beitrag über die Veranstaltung erstellt:

Link zum Youtube-Video

Herzlichen Dank an die Organisatorinnen vor Ort, Sabine Natterer und Helene Stinakovits für die engagierte Umsetzung seitens der Gemeindebücherei Kottingbrunn, sowie allen LehrerInnen der Volksschule und natürlich den Kindern, die so fleißig und begeistert gemalt haben.

Kinderbuchserien in der leseumwelt

"Superhenne Hanna" - "Superhenne Hanna gibt nicht auf" - "Superküken Hanna"

Superhenne Hanna ist 1977 erschienen und wird von kleinen und großen Menschen bis heute gelesen. Autor Felix Mitterer versteht es, den Kindern in besonders nahe gehender und eindrucksvoller Weise die Wichtigkeit des Tierschutzes zu vermitteln und greift Themen wie Massentierhaltung, Genmanipulation und Tierversuche auf.

 "Almas geheimer Garten"

Eine mittlerweile 3-teilige Garten-Zeitreise-Kinderbuchreihe von Birgit Hedemann. Mette und Theo müssen darin alte Gemüsesamen finden, um den geheimen Garten einer alten Damen namens Alma und damit alte Ur-Gemüsesorten vor dem Aussterben zu retten. In der leseumwelt gibt es bisher Teil 1 und 2: "Mit der Saubohne zu den Wikingern" und "Mit der Hammelmöhre in die Steinzeit".

"Benny Blu"

Eine Serie aus dem Kinderleicht Wissen Verlag mit 139 Ausgaben zu unterschiedlichsten Themen. In der leseumwelt vertreten sind folgende: Bio, Energie, Sonnenenergie, Strom und Umweltschutz. Mehr unter http://shop.bennyblu.de/shop/lernbuecher

"Ein Jahr mit den Schwalben" - "Ein Jahr mit den Buntspechten"

Thomas Müller zeichnet in der leseumwelt den Jahreszyklus der Schwalben und Buntspechte nach. Und das mit einer Mischung aus naturwissenschaftlichen Informationen und detailgetreuen Illustrationen, die es nur selten zu finden gibt. Weitere Bildbände dieser außergewöhnlich schönen und lehrreichen Sachbilderbuchreihe widmen sich den Spatzen, Eulen und Störchen (Gerstenberg).

Auch die Campus-Bibliothek Krems veranstaltete im Jänner den leseumwelt-Malwettbewerb, an dem die beiden 2. Klassen der PVS Krems-Mitterau teilnahmen.

Knapp 50 Schülerinnen und Schüler wählten Motive aus ihren liebsten Büchern des leseumwelt-Bücherturms. Aus den abgegebenen Zeichnungen wurden von einer Jury schließlich vier PreisträgerInnen ausgewählt, deren Bilder künstlerisch und kreativ besonders ins Auge gefallen sind. 

In Zuge der Preisverleihung am 29. Jänner 2018 wurde nochmals versucht, den Kindern die Bedeutung der Umwelt sowie die Wichtigkeit deren Schutzes zu übermitteln.

Vielen herzlichen Dank an die Campus Bibliothek und die PVS Krems-Mitterau für die beherzte Umsetzung des Malwettbewerbs!

alle Fotos: Mag. Thomas Handschuh