"Natur entdecken. Das Leben in Wasser, Luft und Erde" >> Hanako Clulow
Clulow nimmt Kinder mit auf eine faszinierende Entdeckungsreise von den Tiefen der Ozeane bis zum dichten Blätterdach des tropischen Regenwalds, von der eisigen Arktis bis zur staubigen Savanne. Ein Buch mit einzigartiger Aufmachung, detailreichen Illustrationen und spannenden Informationen. Welches "Pferdchen" ist ein Fisch? Hat der Eisbär schwarze Haut? Wie können Pflanzen bei Dürre überleben? Mit welchen Tricks täuschen Tiere andere? 

"Sibylla und der Tulpenraub" >> Benita Roth
Vor 350 Jahren wurde die geniale Maria Sibylla Merian geboren. Von klein auf beobachtete und dokumentierte sie Pflanzen und Insekten in ihrem ökologischen Kontext. Das Buch ist inspiriert von einer Geschichte, die sich in ihrer Kindheit zugetragen haben soll: Als eines Nachts ein unbekannter Duft sie dazu bringt, die teuren Tulpen in Nachbars Garten auszugraben, wird die junge „Diebin“ gestellt. Muss Sibylla nun das Forschen und Malen beenden? 

"Die Erfindung des Menschen" >> Renée Schroeder mit Ursel Nendzig
Als der Mensch erstmals imstande war, etwas zu denken, das es nicht gibt, ging es los mit der Evolution des Menschen, schnell und immer schneller erdenkt er Gutes und Schlechtes, Nützliches und Verheerendes. Und versucht mit allen Mitteln, den biologischen Pfad der Evolution zu verlassen, seine Evolution selbst fortzuschreiben... Das Wissenschaftsbuch des Jahres 2017!

„Bienen“ >> Piotr Socha
Ein wunderbar witziges Buch, das mit seinen fröhlich bunten, großformatigen Bildtafeln und vielen erstaunlichen Informationen die Geschichte von Mensch und Honigbiene erzählt. Hier können wir die fleißigen Insekten aus der Nähe betrachten, in einen Bienenstock schauen und alles über das Imkern erfahren. Wer bei Bienen nur an den leckeren Honig denkt, wird staunen! 

"Nur ein Tag" >> Martin Baltscheit, illustriert von Wiebke Rauers
Fuchs und Wildschein sehen einer Eintagsfliege beim Schlüpfen zu. Die Fliege ist wunderschön, und die beiden trauen sich nicht, ihr zu sagen, wie kurz ihr Leben ist. Um seine Traurigkeit zu erklären, behauptet das Wildschein schließlich, dass der Fuchs bald sterben müsse. Da beschließt die Fliege, den Tag für den Fuchs wunderschön zu machen, denn wer nur einen Tag hat, der braucht das ganze Glück in 24 Stunden!

 

Es gibt viele Möglichkeiten sich im privaten und beruflichen Umfeld für die Umwelt, die Gesellschaft und den Klimaschutz zu engagieren. Durch die jährliche österreichweite Initiative „Aktionstage Nachhaltigkeit“ werden die Akteure und ihr Engagement zur Nachhaltigen Entwicklung sichtbar und durch ein vielseitiges Veranstaltungsprogramm erlebbar gemacht. An den Aktionstagen können alle teilnehmen, die sich in Österreich für eine lebenswerte Zukunft engagieren. Mit einem einfachen Internet-Eintrag ins Programm der Aktionstage werden die diversen Aktionen, in Form von beispielsweise Workshops, Projekten und anderen Ideen der Teilnehmenden für alle Interessierten sichtbar.

Auch die 50 Umweltbüchertürme der NÖ leseumwelten tragen zu einer nachhaltigen Entwicklung bei und laden interessierte BürgerInnen bzw. LeserInnen ein, ihren ganz persönliche Aktion zu setzen: Einfach mal Abtauchen in das nachhaltige Universum der leseumwelten und „grüne“ Inspiration einatmen!

Tipp für die leseumwelt-Bibliotheken: Veranstaltungen zum Thema Nachhaltigkeit im Aktionszeitraum 22. Mai - 9. Juni 2017 können noch kurzfristig eingetragen werden. Plakate und andere Werbemittel stehen zum Download bereit:

www.nachhaltigesoesterreich.at

Am 20. April haben wir 25 Bücher auf den Weg in ihr neues leseumwelt-Zuhause geschickt. Mittlerweile sollten alle wohlbehütet angekommen sein. So viele schöne Bücher verdienen es auch beworben zu werden!

Deshalb gibt es eine Pressetext-Vorlage, die auch hier zum Download steht.

Ein schönes Beispiel für die Verwendung der Pressetext-Vorlage vom vorigen Medienpaket gibt es aus Amstetten, die den Text adaptiert und mit tollem Foto auf der Homepage der Stadt Amstetten veröffentlicht haben:

"Schau mal, eine Spinne" >> Bärbel Oftring, Isabel Müller
Kaum ein Tier lässt sich in freier Natur so gut beobachten wie die Gartenkreuzspinne. Das liebevoll illustrierte Sachbilderbuch zeigt die verblüffenden Fähigkeiten dieser faszinierenden Tiere und führt schon die Jüngsten ganz nah an die Lebenswelt der Spinnen heran. 

"Vermi and the schoolchildren teach Farmer Fred" >> Marion Gilchrist, Kevin Dam
Naturerwachen im Garten mit einem englisch/deutschen Kinderbuch: In Frau Grands Garten liegt ein Geheimnis! Farmer Fred würde nur zu gerne wissen, was es ist! Superheld Vermi und die Schulkinder helfen ihm, das Geheimnis zu lüften. .

"Wachse, kleine Kaulquappe" >> Giuliano Ferri
Ein wunderschönes Kinderbuch zum Anschauen und Vorlesen. Die kleine Kaulquappe, die mit unzähligen anderen Kaulquappen glücklich im Teich herumschwimmt, macht sich ziemliche Sorgen, als ihr eines Tages vier Froschbeine wachsen....

„Zugvögel“ >> Michael Roher
Mehr als ein Buch über Vögel. Es ist ein besonderes Buch, über eine besondere Freundschaft. Auf hintergründige Weise vermittelt der Autor Kindern das Thema Migration. Er erzählt eindrücklich von den fremden Zugvögeln und ihrer Sehnsucht nach Heimat. 

Der Osterhase wurde aufgehalten, nun ist es aber soweit! Wir haben ihm wieder 25 faszinierende Medien zum Thema Umwelt für den leseumwelt-Bücherturm in den Korb gepackt.

In der bunten Mischung aus Kinder- und Jugendbüchern, Belletristik und Fachliteratur werden Junge und Junggebliebene fündig. Die leseumwelt bleibt durch die regelmäßigen, kostenlosen Ergänzungen interessant für Leserinnen und Leser.

"Foodmonopoly. Das riskante Spiel mit billigem Essen" >> Ann-Helen Meyer von Bremen, Gunnar Rundgren
Die Autoren sind zu den Brennpunkten der Lebensmittelproduktion gereist: Sie besuchten die Rohstoffbörse in Chicago, Rinderzüchter in Brasilien und Modelle der Selbstversorgung in Afrika. Ihr Fazit: Die Situation ist schlimm, aber nicht hoffnungslos. Trotz wachsender Weltbevölkerung und ungebrochener Profitgier haben sie Beispiele gefunden, wie eine andere Landwirtschaft möglich ist – und zwar ökologisch, gesund und gerecht.

"Gut aber tot" >> Eva Rossmann
Eine internationale Bewegung radikaler Fleischverweigerer fordert mit ihren Aktionen nicht bloß die „Landsleute“ heraus. Dass ein Werbe-Guru von geretteten Füchsen angeknabbert wird, soll freilich niemand erfahren. Dann wird ein junger Bauer erschossen. Und eine Berliner Kabarettistin verschwindet spurlos. Im Bekennerschreiben steht: „Die Schweine rächen sich.“ Ein Mira Valensky-Krimi.

"Suche Vegetarier zum Anbeissen" >> Cora Gofferjé
Zwischen vegetarischen Speckknödeln, einem Werbedreh mit Paragliding-Flug, Sturmwarnungen und Freundinnenstreit lernt Protagonistin Lana viel über sich selbst, über das Erwachsenwerden und am Ende auch über die Liebe. Ein leseumwelt-Veggie-Roman für 13-16 Jährige.

„Allesfresser“ >> Christine Lehmann
Richard Weber kocht. Ente mit Kirschen. Und Lisa Nerz soll die Identität der Person ­herausbekommen, die im Netz ein anonymes Veganblog verfasst. Denn die Stuttgarter Staatsanwaltschaft hegt einen schrecklichen Verdacht... Ein Ariadne-Kriminalroman.

 

"Und jetzt retten wir die Welt" >> Ilona Koglin und Marek Rhode
Wie du die Veränderung wirst, die du dir wünschst - ein Handbuch für Idealisten und Querdenker.

"Nachhaltig leben mit Kindern" >> Susanne Wolf
Wie Eltern ihren Kindern einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen und unserer Umwelt ohne erhobenen Zeigefinger nahebringen können wird in diesem Buch ebenso behandelt wie der richtige Umgang mit dem Einfluss der Werbung. Erfahrungsberichte von Müttern und Vätern sowie Anekdoten aus dem Erfahrungsschatz der Autorin, selbst zweifache Mutter, runden das Ganze ab.

"Der Heilungscode der Natur" >> Clemens Arvay
Der Bestsellerautor tritt darin den wissenschaftlichen Beweis für die Heilkräfte der Natur an und zeigt die verborgenen Kräfte von Pflanzen und Tieren auf.

Mit mehr als 1300 Veranstaltungen an 47 Tagen haben die Aktionstage Nachhaltigkeit in den letzten Jahren Menschen aus allen Lebensbereichen und Institutionen versammelt, um gemeinsam für eine nachhaltige Zukunft zu wirken.
 
Auch heuer bietet sich von 22. Mai bis zum 9. Juni wieder die Möglichkeit, Ihre Projekte und Veranstaltungen rund um die leseumwelt im Rahmen der Initiative zu präsentieren, inspirierende Begegnungen zu ermöglichen und gegenseitiges Lernen auf lokaler und regionaler Ebene zu unterstützen. Setzen wir uns heute gemeinsam für ein nachhaltiges Morgen ein!
 
Die Anmeldung für neue Eintragungen ins Programm der Aktionstage öffnet bereits Ende Februar. 

Tipp: Im Archiv der Aktionstage finden interessierte Bibliotheken spannende Ideen und Inspirationen für eigene Projekte und Events.

Zur Anmeldung (Möglich ab Ende Februar)
Archiv der Aktionstage Nachhaltigkeit 2013-2016

 

www.nachhaltigesoesterreich.at