"Symbiosen. Das erstaunliche Miteinander in der Natur" >> Johann Brandstetter und Josef H. Reichholf
Symbiosen gehören zu den erstaunlichsten Phänomenen der Natur. Dieses Buch erklärt die wechselseitigen Bündnisse verschiedener Lebewesen und lädt zum Entdecken der bunten Formen des fantastischen Miteinanders ein. Es unterstreicht durch den einen liebevollen Blick, wie zerbrechlich die gewachsenen Kooperationen sind, die das Überleben so vieler Lebensformen sichern. Dabei wird sinnlich erfahrbar, welche Achtsamkeit wir der Natur und uns als ihrem Bestandteil schuldig sind - denn im wirklichen Leben ist niemand eine Insel für sich allein.

"Ein Brief für die Welt: Die Enzyklika Laudato si von Papst Franziskus für Kinder erklärt" >> Hubert Gaisbauer
In 23 Briefen gelingt es dem Autor anhand ausgewählter Originalstellen die wesentlichen Punkte aus dieser Enzyklika darzulegen, sie herunterzubrechen, an den Alltag anzubinden und im Leben der Kinder zu verankern.

"Komm, wir fliegen zum Mond. Die großen Abenteuer von Fünkchen und Zirps" >> Alison McGhee
Eine Mut-Geschichte von kleinen Tieren mit großen Träumen, und von zahlreichen Sonderlingen, die über die Mauern ihrer Welt hinausblicken. Für kleine und große Insektenfreunde ein besonderes (Vor-)Leseereignis.

"Ethischer Welthandel: Alternativen zu TIPP, CETA & Co" >> Christian Felber
Wie kann ein Miteinander in der Wirtschaft funktionieren? Der Gründer der Gemeinwohl-Ökonomie-Bewegung widmet sich in diesem aktuellen leseumwelt-Buch möglichen Alternativen zu TTIP, WTO & Co.

Die leseumwelt war am 4. November zu Gast am Landesbüchereitag in Zwettl rund ums Thema Lesekultur. Neben spannenden Vorträgen und Workshops ergaben sich interessante Begegnungen und Gespräche. 

Die leseumwelt präsentierte Nachhaltigkeits-Magazine, den NÖ Veranstaltungsscheck und eine Auswahl an Büchern für das nächste und letzte Medienpaket.

Die Pausen boten neben allerlei Köstlichkeiten auch Zeit und Raum für Gespräche und intensiven Austausch.

Zu gewinnen gab es auch Einiges. Die leseumwelt verloste eine Bücherbox mit 22 Büchern.

Die leseumwelt wurde von Komm.Bib (dem NÖ Fachverband für Kommunale Bibliotheken) und dem Kibi (Kirchliches Bibliothekswerk Wien) bzw. der Bibliotheksfachstelle der Erzdiözese St. Pölten zu den regionalen Vernetzungstreffen der Bibliotheken eingeladen.

Unter dem Titel "Check up & News" stellen wir Nachhaltigkeitsmagazine vor, die das Bibliotheksangebot ergänzen können, bringen einen Überblick über die Sustainable Development Goals (SDGs) und tauschen uns über gelingende Kooperationen aus. 

Für nicht-leseumwelt-Bibliotheken gibt es auch die Gelegenheit eine Auswahl der leseumwelt auf Zeit zu gewinnen, in Form einer Bücherbox.

Hier ein Eindruck von den Treffen in Drösing (4.10.), Reisenberg (7.10.) und Großschönau (24.10.). (Alle Fotos: © Margit Meister)

 

"Der Geschmack von Laub und Erde: Wie ich versuchte als Tier zu leben" >> Charles Foster
Was fühlt ein Tier, wie lebt es und wie nimmt es seine Umwelt wahr? Um das herauszufinden, tritt Charles Foster ein faszinierendes Experiment an. In die scharfsinnige und witzige Schilderung seiner skurrilen Erfahrungen lässt er wissenswerte Fakten einfließen und stellt sie in den Kontext philosophischer Themen. Letztendlich geht es dabei auch um die eine Frage, was es bedeutet, Mensch zu sein.

"Komm mit durch den Wald" >> Susanne Riha
Wo konnte man den Geschmack von Laub und Erde besser erfahren als im Wald? Susanne Riha lädt Kinder auf eine Entdeckungstour im Naturwimmelbuch ein. Erst anschauen, und dann nix wie raus in den Wald!

"Aus Liebe zu den Pflanzen: Geschichten von Entdeckern, die die Welt veränderten" >> Stefano Mancuso
Ein neuer Blick für die Natur, leidenschaftliche Aufmerksamkeit und Forschergeist können unsere Vorstellung von der Welt verändern. Der Biologe Stefano Mancuso lässt in seinem neuen Buch Botaniker, Genetiker und Philosophen, aber auch Landwirte und schlichte Liebhaber aus fünf Jahrhunderten Revue passieren, denen aus inbrünstiger Beschäftigung mit der Welt der Pflanzen entscheidende Entdeckungen gelangen.

"Ökologischer Pflanzenschutz im naturnahen Garten" >> Natur im Garten (Hrsg.)
Das neue "Natur im Garten"-AV-Buch jetzt neu in der leseumwelt.

"Cleo und der total (un)coole Gartenclub" >> Stefanie Polák
Was tun, wenn einem die Jungs die Laune verhageln? Nicht grübeln, sondern gärtnern!
Ein Buch für Gartenfreund*innen ab 8, mit 10 tollen Gartentipps zum Pflanzen und Basteln.

Wie bereits angekündigt, machen sich die leseumwelt-Bücher auf die Reise. Jetzt haben wir von der Bibliothek Lanzenkirchen das erste "Urlaubsfoto" erhalten: 

Sieht ganz so aus, als ob sich die Bücherbox gut eingelebt hat. 

Wir wünschen viel Freude damit!

_______________________________________________________

Zur Erinnerung: Die leseumwelt wurde von Komm.Bib (dem NÖ Fachverband für Kommunale Bibliotheken) und dem Kibi (Kirchliches Bibliothekswerk Wien) bzw. der Bibliotheksfachstelle der Erzdiözese St. Pölten eingeladen zu den regionalen Vernetzungstreffen der Bibliotheken. Neben Check up & News gibt es dort auch die Gelegenheit für nicht-leseumwelt-Bibliotheken eine Auswahl der leseumwelt auf Zeit zu gewinnen.

An dem von der Marktgemeinde Wullersdorf veranstalteten Energie-und Umwelttag beteiligte sich auch die Öffentliche Bücherei im Pfarrhof.

Im Gastzimmer des ehemaligen Stiegenwirtes wurde eine Auswahl der Bücher des Leseumweltturmes zum Thema Umwelt und Energie präsentiert. Auch für die Jüngsten war mit einer Spielecke und einer Bücherkiste viel Interessantes dabei.

Ein großer Bücherflohmarkt, bei dem die Bücher zum Kilopreis von 1 Euro verkauft wurden, lud zum Stöbern ein und viele Kilo Bücher fanden einen neuen Besitzer.

Dem Umweltgedanken Rechnung tragend wurde Kaffee, Tee und Schokolade vom Weltladen angeboten.

Der Herbst ist eine gute Zeit zum Reisen, so dachten wir und setzen uns gleich zweifach in Bewegung. Einerseits sind wir heuer bei den Regionaltreffen der NÖ Bibliotheken mit dabei (heute übrigens der Auftakt in Wr. Neustadt). Anderseits werden wir dort unseren neuesten Streich präsentieren: Die mobile leseumwelt-Bücherbox. Exklusiv für Bibliotheken, die

a) beim Regionalworkshop mit von der Partie sind und

b) noch keine leseumwelt haben (aber vielleicht gerne eine möchten).

Zu jedem Workshop bringen wir eine Box mit, die vor Ort vergeben wird. Die leseumwelt in der Box ist zwar nicht so umfangreich wie ihr großer Bruder, aber das hat auch wieder so seine Vorteile. Für die Befüllung wurde unser persönlicher Bücherturm geplündert. Das heißt also, die alteingesessenen leseumwelt-Bibliotheken müssen nicht traurig sein, dass sie nicht mitspielen dürfen: Alles was drin ist, haben sie schon ("Augenzwinker"). 

Wir wünschen damit allen NÖ Bibliotheken einen schönen Leseherbst!

Die leseumwelt mobil in der Box.

"Vögel auf Weltreise: Alles über Zugvögel" >> Fleur Daugey und Sandrine Thommen
Sachbuch für kleine Vogelforscher*innen ab 9 Jahren.

"Wie Brüder im Wind" >> Regie: Gerardo Olivares
Der Film erzählt die emotionale Geschichte einer einzigartigen Freundschaft, vor dem Hintergrund faszinierender Naturaufnahmen. Lukas findet eines Tages ein aus dem Nest gefallenes Adler-Küken. Gemeinsam mit dem liebenswürdigen Förster lernt er das Tier aufzuziehen und ihm das Fliegen beizubringen. Als das Tier flügge wird und in die Wildnis aufbricht, folgt Lukas seinem neuen Freund. Mit Jean Reno und Tobias Moretti.

"Unsere Vögel - Quartett" >> Moses Verlag
Bei diesem Spiel kann man allerhand Erstaunliches Lernen - und damit auftrumpfen.

"Ein Jahr mit den Buntspechten" >> Thomas Müller
Das Buch ermöglicht mit naturgetreuen Illustrationen und kindgerechten Texten einen Einblick in die Welt des gefiederten Zimmermanns. Kleine Vogelfreunde können erstaunliche Dinge über die Leistungen und Fähigkeiten dieser farbenprächtigen Tiere erfahren.

"Besser leben ohne Plastik" >> Anneliese Bunk & Nadine Schubert
Plastik ist mittlerweile überall – mit gravierenden Folgen für Umwelt und Gesundheit. Aber geht es wirklich nicht ohne? Die Autorinnen haben sich diese Frage vor zwei Jahren auch gestellt – und leben heute annähernd plastikfrei. In ihrem Buch zeigen sie, wie und wo man im täglichen Leben Plastik einsparen und ersetzen kann. "Besser leben ohne Plastik" ist der perfekte Ratgeber für alle, die von der Plastikflut die Nase voll haben. Das Buch bietet viele Tipps und Rezepte, angefangen vom bewussten Einkauf bis hin zum Selbermachen von Produkten, die man 'plastikfrei' nirgends bekommt.

"Fair für alle! Warum Nachhaltigkeit mehr ist als nur bio" >> Sonja Eismann & Nina Lorkowsi
Zero-Waste-Aktivismus, glutenfreie Ernährung, Fair Trade – nachhaltiges Denken und Handeln beschäftigt uns auf vielen Ebenen. Die AutorInnen zeigen die globalen Zusammenhänge auf: Wir tragen Klamotten, die in weit entfernten Ländern produziert werden. Entsorgen unseren Müll auf Deponien, die nicht mal auf unserem Kontinent liegen. Greifen in Konflikte ein, die irgendwo auf der Welt stattfinden. Wie hängt all das zusammen und welche Rolle spielt dabei unser eigenes Handeln? Nur wenn wir diese Zusammenhänge verstehen, können wir Nachhaltigkeit als etwas begreifen, das mehr ist als das Bio-Label im Supermarkt.

"Die Kultur der Reparatur" >> Wolfgang M. Heckl.
Kaum ist das Display des Smartphones zersprungen, wird schnell ein neues gekauft und das alte entsorgt. Dieser Wegwerfkultur müssen wir entgegenwirken: indem wir wieder lernen, Kaputtes selbst zu reparieren. Wolfgang M. Heckl, Generaldirektor des Deutschen Museums in München, setzt sich an die Spitze der Do-it-Yourself-Bewegung und zeigt uns, dass Tüfteln nicht nur die Umwelt schont, sondern auch sehr viel Spaß macht!

"Nachhaltig leben: Bewusst kaufen, sinnvoll nutzen - Alternativen zum Wegwerfen" >> Susanne Wolf
Das Vorhaben, durch das eigene Konsumverhalten für eine „bessere“ Welt zu sorgen, bleibt oft ein abstraktes Bekenntnis. Das liegt auch daran, dass wirklich kompetente Infos und praktikable Empfehlungen rar sind. Doch es gibt Möglichkeiten, durch bewussten Konsum und Lebensstil einen Beitrag für die Umwelt und für faire Arbeitsbedingungen in den Herstellerländern zu leisten. Wolf gibt in ihrem Buch Anregungen für all jene, die ganz individuell zu einem verantwortungsvollen Lebensstil finden wollen.

Das leseumwelt-Projektbüro unterstützt im Schuljahr 2017/18 eine limitierte Anzahl an
leseumwelt-Bibliotheken bei der Abwicklung eines Malwettbewerbs für Schülerinnen und Schüler an örtlichen Volksschulen.

Ziel der Aktion ist, den Kontakt der Bibliotheken mit den örtlichen Volksschulen herzustellen bzw. zu intensivieren.

Durch die Nutzung der leseumwelt im Rahmen des Unterrichts wird das Interesse der Kinder für umweltrelevante Medien des Bücherturms und die Auseinandersetzung mit Umweltthemen gefördert.

Durch die zusätzliche Einbindung von Gemeinde (Bürgermeister, Umweltgemeinderäte) und/oder Pfarre (Pfarrer, Umwelt-Pfarrgemeinderäte, Schöpfungsverantwortliche) wird das gesamte Netzwerk der Bibliotheken gestärkt und die leseumwelt wieder ins Bewusstsein und Rampenlicht gerückt.
Attraktiver Klassenpreis: leseumwelt verlost einen Klimabündnis-Schulworkshop
nach Wahl oder einen exklusiven Besuch von Kasperl und der Klimafee!

Mitmachen lohnt sich!
Die Nutzung des Angebots ist für die teilnehmenden Bibliotheken kostenfrei!
Achtung: Voranmeldung erforderlich bis spätestens 27. Oktober 2017!

Ausführliche Informationen finden Sie hier.