Die Gemeindebücherei Kottingbrunn ist eine der leseumwelt-Bibliotheken, die seit Herbst am Malwettbewerb "Mein liebstes leseumwelt-Buch" mitmachten. Die gesamte Volksschule Kottingbrunn, also etwa 140 Kinder, durchstöberte den Bücherturm, schmökerte in Umweltmedien und zeichnete anschließend ihr liebstes leseumwelt-Buch. 

Am vergangenen Samstag, den 24.2. fand im Festsaal des Schlosses Kottingbrunn die Siegerehrung statt, eröffnet durch Bürgermeister Dr. Christian Macho.  Das Programm wurde von der Musikschule Kottingbrunn musikalisch begleitet.

Hier die ersten Eindrücke von der Preisverleihung. Weitere Fotos folgen!

alle Fotos: Gemeindebücherei Kottingbrunn

Außerdem war Aura Media TV vor Ort dabei und hat einen 3minütigen Video-Beitrag über die Veranstaltung erstellt:

Link zum Youtube-Video

Herzlichen Dank an die Organisatorinnen vor Ort, Sabine Natterer und Helene Stinakovits für die engagierte Umsetzung seitens der Gemeindebücherei Kottingbrunn, sowie allen LehrerInnen der Volksschule und natürlich den Kindern, die so fleißig und begeistert gemalt haben.

Kinderbuchserien in der leseumwelt

"Superhenne Hanna" - "Superhenne Hanna gibt nicht auf" - "Superküken Hanna"

Superhenne Hanna ist 1977 erschienen und wird von kleinen und großen Menschen bis heute gelesen. Autor Felix Mitterer versteht es, den Kindern in besonders nahe gehender und eindrucksvoller Weise die Wichtigkeit des Tierschutzes zu vermitteln und greift Themen wie Massentierhaltung, Genmanipulation und Tierversuche auf.

 "Almas geheimer Garten"

Eine mittlerweile 3-teilige Garten-Zeitreise-Kinderbuchreihe von Birgit Hedemann. Mette und Theo müssen darin alte Gemüsesamen finden, um den geheimen Garten einer alten Damen namens Alma und damit alte Ur-Gemüsesorten vor dem Aussterben zu retten. In der leseumwelt gibt es bisher Teil 1 und 2: "Mit der Saubohne zu den Wikingern" und "Mit der Hammelmöhre in die Steinzeit".

"Benny Blu"

Eine Serie aus dem Kinderleicht Wissen Verlag mit 139 Ausgaben zu unterschiedlichsten Themen. In der leseumwelt vertreten sind folgende: Bio, Energie, Sonnenenergie, Strom und Umweltschutz. Mehr unter http://shop.bennyblu.de/shop/lernbuecher

"Ein Jahr mit den Schwalben" - "Ein Jahr mit den Buntspechten"

Thomas Müller zeichnet in der leseumwelt den Jahreszyklus der Schwalben und Buntspechte nach. Und das mit einer Mischung aus naturwissenschaftlichen Informationen und detailgetreuen Illustrationen, die es nur selten zu finden gibt. Weitere Bildbände dieser außergewöhnlich schönen und lehrreichen Sachbilderbuchreihe widmen sich den Spatzen, Eulen und Störchen (Gerstenberg).

Auch die Campus-Bibliothek Krems veranstaltete im Jänner den leseumwelt-Malwettbewerb, an dem die beiden 2. Klassen der PVS Krems-Mitterau teilnahmen.

Knapp 50 Schülerinnen und Schüler wählten Motive aus ihren liebsten Büchern des leseumwelt-Bücherturms. Aus den abgegebenen Zeichnungen wurden von einer Jury schließlich vier PreisträgerInnen ausgewählt, deren Bilder künstlerisch und kreativ besonders ins Auge gefallen sind. 

In Zuge der Preisverleihung am 29. Jänner 2018 wurde nochmals versucht, den Kindern die Bedeutung der Umwelt sowie die Wichtigkeit deren Schutzes zu übermitteln.

Vielen herzlichen Dank an die Campus Bibliothek und die PVS Krems-Mitterau für die beherzte Umsetzung des Malwettbewerbs!

alle Fotos: Mag. Thomas Handschuh

Kreativwettbewerb 2018 für die 5. bis 13. Schulstufe - Einreichfrist verlängert!


Das leseumwelt-Projektbüro veranstaltet 2018 den landesweiten Kreativwettbewerb „leseumwelt Spotlight“ für Schüler*innen der 5. bis 13. Schulstufe. Diese sind eingeladen, einen von 50 regionalen Büchertürmen der leseumwelt zu nutzen und Inhalte der Medien in einem Videoclip aufzuarbeiten.

Eingereicht werden können Videoclips (mindestens 30 Sekunden, maximal 2 Minuten), die einen leseumwelt-Buchtitel, ein Buchcover, einen Roman, ein Rezept, ein Experiment etc. aus einem leseumwelt-Buch kreativ und überzeugend in Szene setzen. Gerne auch musikalisch. Erlaubt ist prinzipiell vom Fotofilm über den Trailer bis zum Animationsfilm oder Musikvideo alles, was gefällt. Und den Anstand nicht verletzt.

Einreichfrist bis zum 25. Oktober 2018

Die 3 überzeugendsten, kreativsten Einreichungen werden durch eine Expert*innen-Jury prämiert und mit actionreichen Klassenpreisen belohnt. Die Preisübergabe erfolgt öffentlichkeitswirksam durch die Landesabteilung Umwelt.Wissen in den jeweiligen leseumwelt-Bibliotheken.

leseumwelt Spotlight: Aus guten Gründen

o  Durch die Nutzung der leseumwelt im Rahmen des Unterrichts wird das Interesse der  Schüler*innen für Umweltthemen gefördert.

o  Die Kreativität der Schüler*innen wird herausgefordert und die Problemlöse- und Medienkompetenz im Team gesteigert.

Attraktive Klassenpreise: Kletterpark, Hochseilgarten oder Kanutour?  leseumwelt verlost erlebnispädagogische (Natur-)Ausflüge mit dem Extrakick. Für die ganze Klasse!

Alle Infos und Teilnahmebedingungen finden Sie in den Ausschreibungsunterlagen.

Fragen zum Wettbewerb beantwortet gerne das leseumwelt-Projektbüro bei Klimabündnis NÖ  |  3100 St. Pölten, Wiener Straße 35  |  Tel. 02742/26 9 67  |  info@leseumwelt.at

Der leseumwelt-Malwettbewerb läuft in Waidhofen an der Ybbs bereits auf Hochtouren. Über 160 Kinder besuchten die Bibliothek und schmökerten im leseumwelt-Bücherturm, um danach ihr "liebstes leseumwelt-Buch" kreativ zu Papier zu bringen. Auch Bürgermeister Mag. Werner Krammer kam in die Stadtbibliothek um mit den Kindern gemeinsam zu lesen.

Fotos: Magistrat Waidhofen an der Ybbs

Mehr Fotos gibts auf FlickR!

Weitere Infos finden Sie auch unter: http://waidhofen.at/stadtbibliothek
Aktuelles rund um die Stadtbibliothek gibts auch auf Facebook.

Unsere kriminell spannenden Buchtipps aus der leseumwelt

 

"Tatort Wald" >> Claus-Peter Lieckfield (Westend): Angesicht von Klimawandel-Jahrhundertfluten wird offenkundig, wie wichtig die Wasserspeicherkraft naturnaher Wälder ist. Doch diese notwendigen Wälder wachsen nicht nach, weil es die hocheffektive Lobby einer winzigen Minderheit, - der 'waidgerechten Jäger' - schafft, ihre Belange durchzusetzen. - Ein Sachbuch, spannend wie ein Krimi!

"Rette die Smaragdschlucht" >> Cornelia Franz (Gulliver): Leon kann kaum glauben, was sein Hund Bulli da anschleppt. Eine tote Ente! Ausgerechnet hier in der Smaragdschlucht, dem Naturschutzgebiet am Stadtrand. Als Bulli daraufhin krank wird und Luisa und Leon Totenkopffässer in der Schlucht entdecken, beschließen sie zu handeln. Aber wie? – Die Entscheidung überlässt dieser Öko-Krimi für Jugendliche auf spannende Weise den Lesenden selbst.

"Die grünen Piraten - Giftgefahr unter Wasser" >>  Andrea Poßberg & Corinna Böckmann (Südpol): Eine Bürgerinitiative kämpft dafür, den einbetonierten Elsbach wieder in seinen natürlichen Flusslauf zurückzuführen. Als die Grünen Piraten bei einer Paddeltour massenhaft tote Fische entdecken, werden sie unversehens in den Tumult hineingezogen. Wer hat die Fische vergiftet? Was schüttet Bauer Seltmann heimlich in den Fluss? Und dann sind da auch noch seltsame Drohbriefe im Spiel. - Ein spannender Ökokrimi für Kinder. 

"Das Komplott der Senatoren" >> Hansjörg Anderegg (AAVVAA): Senator O Sullivan sitzt tot in seiner Bibliothek. Seinem einzigen Sohn Lee bleibt keine Zeit, sich um den Nachlass des Mannes zu kümmern, der ihm nie wirklich Vater war. Die vielversprechende neue Technologie seiner eigenen Firma zur Meerwasserentsalzung kommt genau zur richtigen Zeit auf den Markt, denn Dürre und Wassermangel rund um den Globus nehmen katastrophale Ausmaße an. Das Klima gerät in einem Tempo aus den Fugen, das niemand erwartet hat. Ein Öko-Thriller vom Feinsten.

Aufgrund der hohen Nachfrage des Malwettbewerbs "Mein liebstes leseumwelt-Buch" starten wir 2018 einen weiteren Durchgang. 

Ziel der Aktion ist, den Kontakt der Bibliotheken mit den örtlichen Volksschulen herzustellen bzw. zu intensivieren.

Im Herbst hat der Wettbewerb bereits in diesen leseumwelt-Bibliotheken gestartet:

  • o  Stadtbibliothek Waidhofen a/d Ybbs
  • o  Gemeindebücherei Kottingbrunn
  • o  Öffentliche Bücherei der Pfarre Nappersdorf
  • o  Pfarr- und Gemeindebibliothek Inzersdorf-Getzersdorf
  • o  KPH Campus-Bibliothek Krems-Mitterau

 

Durch die Nutzung der leseumwelt im Rahmen des Unterrichts wird das Interesse der Kinder für umweltrelevante Medien und die Auseinandersetzung mit Umweltthemen gefördert.

Die zusätzliche Einbindung von Gemeinde (BürgermeisterIn, Umweltgemeinderäte) und/oder Pfarre (Pfarrer, Umwelt-Pfarrgemeinderäte, Schöpfungsverantwortliche) stärkt das gesamte Netzwerk der Bibliotheken und die leseumwelt rückt wieder ins Bewusstsein und Rampenlicht.
Attraktiver Klassenpreis: leseumwelt verlost einen Klimabündnis-Schulworkshop
nach Wahl oder einen exklusiven Besuch von Kasperl und der Klimafee!

Ausführliche Informationen finden Sie hier.

"Liebe Erde, ich beschütze dich" >> Detlev Jöckers bunte Liederwelt .
14 Kinder-Lieder führen auf spielerisch-unterhaltsame Weise, positiv anregend und absolut kindgemäß an die Themen Klima- und Umweltschutz heran; sie wollen die Kinder stark für eine bessere Welt machen.

"Konferenz der Tiere" (Constantin Film)
Der durch Erich Kästners Erzählung (1949) inspirierte Film ist allzeit aktuell und kommt nicht nur bei den jüngsten ZuschauerInnen gut an, auch Erwachsene sehen sich in ihm herzlich unterhalten und dürften sogar noch eine ganze Menge über sich selbst dazu lernen.

"Evolution oder das Rätsel von allem was lebt" >> Jan Paul Schutten
Was ist Leben? Wie wird ein Bakterium zum Blauwal? Was ist DNA und warum kommt sie immer in Krimis vor? Lebt Salz? Warum brauchte Darwin zwanzig Jahre für sein Buch? Das sind nur einige der enthaltenen Rätsel. Jan Paul Schutten stellt in seinem Bestseller nicht nur äußerst spannende Fragen, die er auf einfache und packende Weise beantwortet, er vermittelt dem Leser auch überaus humorvoll, warum Evolution etwas mit ihm zu tun hat. Floor Rieder hat das prächtig ausgestattete Buch ebenso augenzwinkernd illustriert.

"Das neue GEO Quiz" (Kosmos)
ab 12 Jahren begeistert auch Erwachsene. Auf jeder Karte wird das Geschehen beschrieben, eine Frage wird gestellt und dann stehen 4 Antworten zur Auswahl. Leicht wird es nicht: Viele Dinge können Sie wissen, aber einige vielleicht erraten.

 

Der Herbst ist eine gute Zeit zum Zusammenkommen in den Bibliotheken und Austauschen bei einer kleinen Stärkung. Wie bereits erwähnt ist die leseumwelt im Herbst bei den regionalen Treffen der Pfarr- und Gemeindebibliotheken unterwegs und liefert einen kleinen "Check up" zu aktuellen Nachhaltigkeitsthemen und Projekten. Hier noch ein paar Eindrücke ...

... in Wiener Neustadt (Foto: komm.bib)

 

... in Reisenberg (Foto: Komm.bib)

 

... in Großschönau (Foto: Walter Falkensteiner)

 

... in Texing (Foto: Walter Falkensteiner)